Beschreibung der Funktionen.

1. Hochladen der beschädigten Dateien

Auf der ersten Seite des Wiederherstellungsassistenten muss der Nutzer 3 Pflichtfelder ausfüllen:

  • Den lokalen Pfad und den Namen der wiederherzustellenden Datei. Der Nutzer muss den Pfad und den Dateinamen im Standarddialog eingeben. URLs sind nicht möglich.
  • Die E-Mail-Adresse des Nutzers. Diese Adresse wird für Benachrichtigungen über den Abschluss jeder Wiederherstellungsstufe und der Lieferung der Seiten-URL verwendet, die für die Aufnahme unterbrochener Dateiwiederherstellung nützlich sein kann.
  • Ein Captcha-Feld dient des Spam-Schutzes.

Dazu finden Sie auch ein Feld für Nutzerkommentare.

Kommentare:

muss der Nutzer ein Archiv in die Software hochladen, muss dieses als WinRAR oder WinZIP identifiziert werden, da eine komprimierte Datei nicht wiederhergestellt wird.

Sind alle Pflichtfelder ausgefüllt, klicken Sie auf "Hochladen" und die Datei wird hochgeladen. Der aktuelle Fortschritt wird in einem Balkendiagramm dargestellt. Nach dem Hochladen steht die Datei zur Wiederherstellung bereit.

2. Wiederherstellung der Daten aus den Dateien

Die von unseren Ingenieuren entwickelten Spezialprogramme analysieren die Dateinhalte. Werden wiederherstellbare Daten passend zum Dateityp entdeckt, werden sie extrahiert und in einer neuen Datei gespeichert.

Abhängig von der aktuellen Serverauslastung und der Größe der wiederherzustellenden Datei kann dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wenn die Stufe der Dateianalyse abgeschlossen ist, sind folgende Optionen möglich:

  1. Daten wurden identifiziert und in einer neuen Datei gespeichert.
  2. Es ist unmöglich, Dateiinhalte zu speichern, die nicht mit dem Dateityp übereinstimmen.

In beiden Fällen wird der Nutzer rechtzeitig über eine Online-Nachricht oder E-Mail benachrichtigt.

Wenn die Datenwiederherstellung erfolgreich abgelaufen ist, wird der Nutzer zu Schritt 3 geführt.

Wenn einige Daten nicht wiederhergestellt werden konnten, kann der Nutzer zur ersten Seite des Wiederherstellungsassistenten zurückspringen.

Hinweis:
  • Die Größe der resultierenden Datei kann erheblich geringer sein als das Original, da Datenkorruption beträchtlichen Datenverlust verursachen kann.
  • Einige Daten könnten teilweise fehlen, wenn sie außerhalb der Wiederherstellung gelöscht/überschrieben oder beschädigt wurden.
  • Daten können auch segmentiert sein – Zusammenführende Elemente sind in diesem Fall verloren gegangen. Unsere Entwickler setzen alles daran, so viele Daten wie möglich wiederherzustellen, auch wenn die Verbindung und Reparatur der früheren Hierarchie schwer nachzustellen sind.

3. Voransicht der Wiederherstellungsergebnissen

Bei erfolgreicher Datenwiederherstellung sieht der Nutzer die Größen des Originals und der wiederhergestellten Dateien. Der Nutzer kann die Wiederherstellungsergebnisse einsehen, wenn eine Datenansicht für diesen Datentyp verfügbar ist. Ist der Nutzer mit den Ergebnisse der Datenwiederherstellung zufrieden und will fortfahren, dann muss in Schritt 4 die Zahlung erfolgen.

4. Zahlung

Die Software akzeptiert Zahlungen per PayPal. Mit einem Klick auf die Zahlungsschaltfläche wird der Nutzer auf die PayPal-Seite weitergeleitet und kann dann die bequemste Zahlungsart durchführen.

Wenn PayPal den Erhalt der Zahlung bestätigt, wird dem Nutzer ein Link zur wiederherstellten Datei zugesendet. Die Datei-URL wird ebenfalls an die E-Mail-Adresse des Nutzers gesendet.

5. Herunterladen der wiederhergestellten Dateien vom Server

Der Nutzer kann im Browser die wiederherstellten Dateien herunterladen. Links zu wiederhergestellten und bezahlten Dateien sind für 90 Tage aktiv.

6. Benutzerprofil

Im Benutzerprofil können folgende Einstellungen vorgenommen werden:

  • Persönlich Daten anzeigen und bearbeiten;
  • Passwort ändern;
  • Informationen über alle hochgeladenen und wiederhergestellten Daten abrufen;
  • Kontakt zum Technischen Support.

Der Zugang zum Benutzerprofil wird durch die Registrierung und Bestätigung der E-Mail-Adresse des Nutzers verfügbar.